Wandern die Zweite

Vielleicht gewöhnt man sich irgendwann ans Wandern, an den klatschnassen Rücken und an die schwere Atemnot beim kleinsten Anstieg. Denn neun Kilometer fühlen sich plötzlich gar nicht mehr so anstrengend an, wenn man eine 20 Kilometer Strecke im Hinterkopf hat. Vielleicht war es aber auch einfach nur die Aussicht auf einen kühlen Pool nach getaner Arbeit, die die Beine schneller laufen ließ. Sonntag vor einer Woche waren wir im Daan Vijoen Game Park und sind die „Rooibos-Strecke“ gewandert. Wir hatten natürlich gehofft ein paar Giraffen oder andere Tierchen vorbeilaufen zu sehen, allerdings war es ihnen wohl auch ein bisschen zu warm und wir mussten uns mit den zwei Sträußen am Eingang zufriedengeben. Die Aussicht auf den Hügeln war bombastisch. Selbst Windhoek war silber glitzernd im Hintergrund zu erkennen. Und wie bereits erwähnt gab es am Ende sowohl eine Abkühlung für innen (eine eiskalte Cola mit Eiswürfeln und Zitrone), als auch für außen (eine kurze eiskalte Runde im Pool).

Bild 42

Der krönende Abschluss kam allerdings erst am Abend. Ein Sundowner vom Wasserberg in Windhoek mit einer Aussicht über die ganze Stadt. Dazu ein Schlückchen ekelhafter Old Brown Sherry, der so langsam immer besser schmeckt (oder man sich daran immer mehr gewöhnt) und einem fabelhaften orangefarbenen Sonnenuntergang mit fliederfarbenen Wolken.

Bild 43

Bild 44

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s